Schmerztherapie


Die Schmerztherapie im Rahmen operativer Eingriffe wird in Zusammenarbeit mit den Fachabteilungen durch einen Schmerzdienst der Anästhesieabteilung sichergestellt. Wir erarbeiten mit unseren Patienten individuelle Therapiekonzepte, welche neben der Gabe von Schmerzmedikamenten mit unterschiedlichem pharmakologischen Ansatz auch die Behandlung mittels Schmerzpumpen und unterschiedlichsten Katheterverfahren einschließt.

Im Rahmen der Geburtshilfe bieten wir auf Wunsch der Gebärenden eine Katheter-periduralanästhesie zur Linderung des Geburtsschmerzes an. Die dabei verabreichten Medikamente sind in der benötigten reduzierten Konzentration für Mutter und Kind unschädlich. Aufklärung über dieses Schmerztherapieverfahren erhalten Sie auch während der Geburtsvorbereitungskurse.

Für stationäre Patienten des Kreiskrankenhauses Emmendingen bieten wir außerdem schmerztherapeutische Interventionen bei chronischen Schmerzen an. Auch ein palliativmedizinisches Konzept wird bei Bedarf durchgeführt.

Unser Leistungsangebot

  • Behandlung von akuten Schmerzen nach operativen Eingriffen
  • Behandlung von chronischen Schmerzen
  • Durchführung von peripheren Regionalanästhesien mit und ohne Katheteranlage an Armen und Beinen
  • Rückenmarksnahe Anästhesieverfahren z.B. zur Geburtserleichterung oder bei großen Baucheingriffen
Schmerztherapie

Information und Anmeldung

Telefon
07641 / 454 - 2250
Telefax
07641 / 454 - 2596
Terminvereinbarung
Mo - Fr 9.00 - 16.00 Uhr

Dr. Fritz-Ulrich Hahne

Chefarzt
Facharzt für Anästhesiologie
spezielle Intensivmedizin
Notfallmedizin, Ltd. Notarzt

Dr. Günther Edelhoff

Oberarzt
Facharzt für Anästhesiologie
spezielle Intensivmedizin
Notfallmedizin, Ltd. Notarzt
Palliativmedizin, Akupunktur, DEAA, ABS-Expert