Wirbelsäulenzentrum

Die behandelnde Spezialistin Dr. Ute Bender verfügt über große Erfahrung in den operativen und konservatien Behandlungsmethoden einschließlich mikroskopisch assistierter und minimal-invasiver Verfahren.

Multimodal-nichtoperative Komplexbehandlung

Die interdisziplinäre Komplexbehandlung ergänzt unser Spektrum von operativen und konservativen Therapiemöglichkeiten bei Wirbelsäulenerkrankungen und -verletzungen.

Therapeutisch werden Behandlungen aus den Bereichen Physiotherapie, Manuelle Therapie, Physikalische Therapie, Medizinische Trainingstherapie und wirbelsäulennahe Infiltrationen („Schmerzspritzen“) durchgeführt.

In interdisziplinären Fallkonferenzen mit Arzt, Psychologe und Physiotherapeut wird für jeden Patient die bestmögliche Behandlung individuell festgelegt.

Für die Teilnahme an der Multimodal-nichtoperativen Komplexbehandlung gibt es besondere Voraussetzungen, die im Rahmen einer Vorstellung in der Wirbelsäulensprechstunde geprüft bzw. besprochen werden:

  • Es besteht die Notwendigkeit einer stationären Behandlung, d.h. ambulante Maßnahmen sind ausgeschöpft sein.
  • Die stationäre Behandlung dauert mindestens 12 Tage.
  • Eine psychologische Befragung ist fester Bestandteil der Behandlung, um nicht selten vorkommende psychische Einflussfaktoren erkennen zu können.
  • Wirbelsäulennahe Infiltrationen (Spritzen) werden zur Diagnostik und/oder Therapie durchgeführt.

 

Wirbelsäulenchirurgie

Vor jeder Operation steht selbstverständlich eine sorgfältige Abklärung und Ausschöpfung der konservativen Behandlungsmöglichkeiten.

Unsere Sektion Wirbelsäulenchirurgie bietet ein weites Spektrum moderner Wirbelsäulenchirurgie. Wir bieten folgende operative Verfahren an:

  • Nervenentlastende Verfahren bei Bandscheibenvorfällen oder Einengungen des Wirbelkanals (z.B. Nukleotomie, Dekompression)
  • Stabilisierungsverfahren bei abnutzungsbedingten Instabilitäten und Brüchen (Spondylodesen, Versteifung, Fusion)
  • Rekonstruierende Verfahren bei Brüchen, Entzündungen oder Tumoren (z.B. Wirbelkörperersatz, Kyphoplastie)

Wir setzen ein modernes OP-Mikroskop sowie individuell passende Implantate ein. Die Operationen werden, wenn möglich, nur durch kleine Hautschnitte durchgeführt (minimal-invasiv).

Für die optimale Betreuung unserer Wirbelsäulenpatienten vor, während und nach der Operation sorgt ein engagiertes Team aus Ärzten, Therapeuten, Pflegepersonal und Orthopädietechnikern.

Kontakt und Terminvereinbarung

Mo - Fr 8.00 - 16.00 Uhr

Chirurgische Ambulanz / Sprechstunde
Telefon
07641 / 454 - 2297
Telefax
07641 / 454 - 2493

Dr. Ute Bender

Oberärztin
Leiterin Wirbelsäulenchirurgie
Fachärztin für Orthopädie und Unfallchirurgie
Spezielle Unfallchirurgie
Sportmedizin, Chirotherapie