Beatmungsseminar

Unsere Ziele

  • bisheriges Wissen zu den Grundlagen der Beatmung auffrischen und vertiefen
  • die Anwendung von herkömmlichen und modernen Beatmungsformen erlernen und auf die jeweilige Patientensituation übertragen

 

Unsere Zielgruppe

  • Ärztinnen und Ärzte (Zertifizierung durch die Landesärztekammer)
  • Fachpflegekräfte in der Intensivmedizin
  • Gesundheit- und Krankenpfleger/innen sowie Altenpfleger/innen in ambulanten und stationären Pflegeeinrichtungen

 

Unser Konzept

  • individuelle Schulung
  • praxisorientiert mit Fallbeispielen und Simulationen

 

Seminar I - Schwerpunkt Intensivbehandlung

  • Grundlagen der maschinellen Beamtung
  • volumenkontrollierte Beatmungsformen (VCV) wie z.B. IPPV & SIMV
  • druckkontrollierte Beatmung (PCV) wie z.B. BIPAP, BiLevel, BiVent, DuoPAP, APRV und DKV-SIMV
  • druckregulierte Beatmung (PRVC) wie z.B. AutoFlow, APV, PRVC, ASV und VC+
  • spontane Beatmungsformen (PSV) wie z.B. CPAP, ASB, PAV/PPS und der Option der automatischen Tubuskompensation
  • nicht-invasive Beatmung
  • moderne Beatmungsstrategien z.B. bei Acute lung injury, ARDS, Herzinsuffizienz und COPD
  • Open-lung-Management
  • Entwöhnung vom Respirator
  • Atemgasklimatisierung
  • Analgosedierung
  • individuelle Workshops, Fallsimulationen und Interretation von Kurven und Loops

 

Seminar II - Schwerpunkt außerklinische Beatmung

  • Sauerstofftherapie (LTOT)
  • Grundlagen der außerklinischen Beatmung
  • volumenkontrollierte Beatmungsformen wie z.B. A/C, SIMV und VCV
  • druckkontrollierte Beatmung wie z.B. BIPAP, PCV, und P-SIMV
  • druckregulierte Beatmung (PRVC)
  • spontane Beatmungsformen (PSV) wie z.B. CPAP, ASB, PPS und VS
  • Überwachung des außerklinisch beatmeten Patienten, z.B. Pulsoxymetrie und Kapnometrie
  • intermittierende Selbstbeatmung über Masken
  • Beatmungsstrategien in der außerklinischen Beatmung
  • Entwöhnung in der außerklinischen Beatmung
  • Atemgasklimatisierung
  • Sekretmanagement: Sekretmobilisation, manuelle Hustenhilfe und Hustenassistenten (Cough Assist / Pegaso)
  • individuelle Workshops, Fallsimulationen und Interpretation von Kurven
  • Notfallsituationen in der außerklinischen Beatmung inkl. Cardio-pulmonale Reanimation
  • Pflege von Menschen mit Tracheostoma inkl. Trachealkanülen-Management und Sprechventile


Dozent

Daniel Wisser, Gesundheits- und Krankenpfleger für Intensivpflege und Anästhesie
Atmungstherapeut (DGP), Respiratory Therapist

Beatmungsseminar

Kontakt und Information

Telefon
07641 / 454 - 2521

Dr. Fritz-Ulrich Hahne

Wissenschaftlicher Leiter
Facharzt für Anästhesiologie
spezielle Intensivmedizin
Notfallmedizin, Ltd. Notarzt

Weitere Informationen und aktuelle Termine unter

www.beatmungsfortbildung.de