Fachweiterbildung für Intensivpflege und Anästhesie

 

Die Weiterbildung

Im Bereich der Intensivpflege und Anästhesie kommen auf Pflegekräfte besondere Aufgaben zu. Die erforderlichen Kenntnisse und Fertigkeiten hierfür soll die Fachweiterbildung für Intensivpflege und Anästhesie vermitteln.
Die zweijährige, berufsbegleitende Weiterbildung richtet sich an Pflegende in der Intensivpflege und Anästhesie. Sie dient zur Vermittlung und Vertiefung aktueller Inhalte und stärkt somit die Sicherheit und Selbständigkeit der Weiterzubildenden.
Die bereits vorhandenen theoretischen und praktischen Erfahrungen der Teilnehmer*innen werden im Diskurs mit den Dozierenden reflektiert und thematisiert. So können Kompetenzen gezielt gefördert und ausgebaut werden.
Die Lerninhalte werden variabel vermittelt. So ergänzen Exkurse, Hospitationen, Gruppenarbeiten und Möglichkeiten zum Selbststudium die klassische Wissensvermittlung durch Expert*innen.
Für den erfolgreichen Praxisbezug des Erlernten stehen den Weiterbildungsteilnehmenden fortgebildete Praxisanleiter*innen zur Seite. In geplanten Praxisbegleitungen, aber auch im Regelbetrieb soll somit eine gute Betreuung gewährleistet werden.

 

Umfang und Dauer

Die Fachweiterbildung beginnt jeweils zum 1. April eines Jahres und dauert in Vollzeit zwei Jahre. Sie kann auch in Teilzeit durchgeführt werden.
Der Unterricht findet an einzelnen Schultagen und innerhalb mehrerer Schulblöcke statt.
Die Praxiseinsätze finden auf den operativen und konservativen Intensivstationen sowie in den Operationsbereichen der Verbundpartner statt. Mit dem erfolgreichen Abschluss der Weiterbildung erwerben die Teilnehmer*innen außerdem die Hochschulzugangsberechtigung.

Für die Weiterbildung besteht ein Verbund aus dem Kreiskrankenhaus Emmendingen und
- dem Diakoniekrankenhaus Freiburg
- dem Regionalverbund kirchlicher Krankenhäuser (Lorettokrankenhaus, St. Josefskrankenhaus)
- dem Herzzentrum Lahr /Mediclin
- der HELIOS Klinik Müllheim
- sowie den Kliniken des Landkreises Lörrach

Martin Pfliegensdörfder, Leitung Weiterbildung, und Praxisanleiter Jürgen Fischer (v.l.)

Kontakt und Information

Telefon
07641 / 454 - 2125